top of page

ÜBER UNS

Fast verschwunden!

Fast gäbe es ihn heute nicht mehr - den Dansk-Svensk Gårdshund.

Der ursprüngliche Dänische Foxterrier ist ein Hund mit einer Höhe von 32 bis 38 cm, einem Gewicht von 6-11 kg (Unterschiede zwischen Hündin und Rüde) und

einem kurzen Haarkleid mit weißer Grundfarbe und verschiedenen Flecken im Fell.

Er hatte im Ursprung seine Aufgabe, die Bauernhöfe von Ratten, Mäusen und anderem Ungeziefer freizuhalten. Laut kündigte er Besuch an, vor allem ungebetenen, aber auch ein Hund, der immer bereit ist für ein Spiel mit den Kindern der Bauernfamilie.

Doch die Welt wurde immer moderner, so auch die Maschinen auf den Bauernhöfen und so hatte der lustige kleine, verspielte, aber auch jagdfreudige und energiegeladene Hund seine Daseinsberechtigung verloren. Sein Glück, aber auch ganz bestimmt unser Glück war, dass dänische und schwedische Liebhaber dieser Rasse, sich der fast letzten Hunde angenommen und ihn wieder gezüchtet haben.

Nun hat dieser fröhliche Hund auch Einzug in unserem Land gehalten. Immer mehr Familien wünschen sich ein gemeinsames Leben mit einem Dansky.

Inzwischen leben 7 Hunde dieser Rasse mit uns zusammen und alle, ob Hündin oder Rüde sind so wie zuvor beschrieben, ein lustiger Gefährte, der gerne bereit ist, sein Leben mit dem zweibeinigen Rudel zu teilen. Er ist kein Alleingänger, liebt Spaziergänge, den Sport und das Buddeln, insbesondere. Sowie auch das Toben mit seinen vierbeinigen Kumpels, aber auch die Ruhe und das Kuscheln. Das mag er besonders gerne, egal mit wem!

Der Dansky benötigt wenig Pflege. Er hält sich selbst sehr sauber. Doch muss man sich sicher sein, dass Hundehaare nicht stören, denn die Haare des Dansky`s können sich in alle Socken verkriechen.

Ich bin der Son Mik´s Jarl DK
"Jaron" 

Vater: SON-MIK'S Valdemar (DK)

Mutter: My Bonnie Ikea (DK)

Züchterin: Sonja Mikkelsen aus Dänemark

Geboren am * 29.08.2004 in Dänemark, zog ich am 11.11.2004 zu meinem Frauchen nach Deutschland und blieb dort fest an ihrer Seite bis zum 04.06.2020. Also! Ich war der 1. Dansky auf Hof Löwenzahn! Im Geheimen weiß ich, ich war ihr Bester! Naja, hat sie mir ja auch oft gesagt. Irgendwie hat Frauchen gemerkt, dass ich gerne noch einen Spielgefährten hätte... und: Kamma, genannt Püppi zog bei uns ein. Sie sollte nun meine Freundin sein. Am Anfang war sie nicht sehr nett zu mir, gebissen hat sie mich! Bald jedoch verliebte sie sich in mich und wir haben einigen Danskys das Leben geschenkt.

Aber auch die Kromfohrländerhündinnen Finy und Devi hatten sich in mich verliebt. Ein Einkreuzungsprojekt hatte Frauchen mir erklärt. Auf so manche Ausstellung zog Frauchen dann mit  mir, die Höchstwertnoten waren mir sicher. Obwohl ich eine gekringelte Rute hatte, konnte ich mit allem Weiteren glänzen. Diese Rute vererbte sich auch bei meinen Enkeln Leander und Kayson. Und ganz ähnlich sieht mir mein Sohn Danilo, fast identisch! Ganz zum Schluss möchte ich euch sagen: Bis zu meinem letzten Tag war ich gern auf Hof Löwenzahn! Danke Frauchen!

7.jpg

Ich bin die Son Mik´s Kamma DK "Püppi" 

Vater: SON MIK'S Ebbe (DK)

Mutter: SON MIK'S Olga Polkagris (DK)

Züchterin: Sonja Mikkelsen aus Dänemark

Geboren am * 12.09.2004 kam ich 9 Tage später ebenfalls als kleine "Maus" zum Hof Löwenzahn. Klein war ich, aber täuscht euch nicht: Ich war mutig. Mit meiner Tochter Elly habe ich sogar mal ein Huhn von Herrchens Hühnerschaft gerissen! War ganz schön anstrengend!  Meine Welpen habe ich alle geliebt: Alvar, Akim, Benny, Dorina, Eirin, Eskil, Frida, um nur einige zu nennen. An unseren Welpen Caja kann ich mich noch sehr gut erinnern! Jaron und ich wollten Frauchen, austricksen und ich habe so getan, als ob ich von Jaron gar nichts mehr wollte und habe ihm meine Zähne gezeigt, wenn er mir zu nahe kam. So dachte Frauchen meine Läufigkeit war vorüber und wir durften zusammen toben. Da haben wir uns noch einmal nach Frauchen umgedreht und  uns schnell hinter dem Gartenhaus versteckt. So entstand unsere Caja.

Ich kann mich nicht erinnern, dass ich mal krank war. Immerhin trug ich eine Bernsteinkette! Ausstellungen waren nicht so mein Ding, darum hat mich Frauchen zuhause gelassen. Ach, zu gerne habe ich den Menschen in die Nasen gezwickt, das konnte ich gut, wie aus dem Nichts! Ich durfte so lange auf Hof Löwenzahn bleiben, wie ich wollte. Im Alter brauchte ich von Frauchen etwas mehr Zuwendung und Unterstützung. Aber das hat sie nicht gestört. Sie sagte immer zu mir: "Alles gut Püppi, das hast du ja nicht mit Absicht gemacht, wir Menschen werden auch mal alt und wer weiß, ob wir so alt werden wie du!" Mein ganzes Hundeleben war ich auf Hof Löwenzahn und jeder Tag war schön, jeder Welpe, jeder Ausflug, jeder Spaziergang, jede einzelne Streicheleinheit! Ich glaube Frauchen hat sich auch gefreut, dass ich bis zum 28.11.2022 geblieben bin......

12.jpg

Ich bin die Elly vom Hof Löwenzahn  

Vater: SON MIK'S Jarl (DK)

Mutter: SON MIK'S Kamma (DK)

Züchterin: Gabriele Griem

Geboren am * 11.06.2012 zusammen mit meinen Geschwistern Eirin, Enne und Eskil bin ich auf dem Hof Löwenzahn groß geworden. Langweilig war es hier nie! Hühner, Enten, Pferde und Katzen und jede Menge Reitkinder! Die Kinder hatten immer so schöne lange Zöpfe, da konnten wir ordentlich mit toben! Ich war eine ganz feminine, etwas zurückhaltende Hündin, aber nicht ängstlich. Mein Leben war schön, daher brauchte ich mich auch nur aufregen, wenn der Fuchs bei den Hühnern nachts umherschlich. Dann wussten alle im Dorf Bescheid, so laut habe ich dann gebellt. Meine ersten Welpen zusammen mit Fiete waren: Mr. Bulli Griem, Goldie Lollie und Grisu. Der Hope, Ida, Jores, Kate, Lorens, ein ganz besonderer Welpe, und Mervin. Ach, ich kann nicht alle aufzählen, aber an jeden einzelnen erinnere ich mich gerne. Ich verbrachte jeden Tag, bis auf eine Woche, auf diesem Hof. Ich danke heute noch der Familie für die schöne Woche. Ich weiß, dass Frauchen noch sehr traurig ist, weil sie mich noch gerne länger hätte hier haben wollen. Sie wusste, ich war etwas ganz Besonderes. So ganz besonders bezaubernd bis zum 19.01.2022 und für Immer! Deine Elly

Ich bin der Arras vom Sälberg "Fiete"   

Vater: Peter Pan (DK)

Mutter: LavSchune Enny

Züchter: Klaus Wolf 

Geboren am * 29.03.2013 wuchs ich ab dem Welpenalter als Zweitrüde hier auf. Ich wurde sofort Fiete genannt, weil ich so eine Flitzpiepe bin! Und schnell bin ich wirklich, kann ich euch sagen. Ich habe mir zur Aufgabe gemacht, die Schafe zu hüten, die wissen genau bescheid, wenn ich komme! Es war gar nicht so einfach für mich, an Frauchens Seite zu kommen, immer war der Jaron zuerst da. Manchmal haben wir uns deshalb auch gestritten. Am liebsten bin ich bei der Gartenarbeit dabei, wenn Frauchen so am Unkrautzupfen ist, springe ich mal ganz fix auf ihren Schoß. Dann lacht sie laut los und freut sich über mich. Also muss ich nur Quatsch machen und Frauchen freut sich. So einfach! Ich war auch schon oft zu Ausstellungen, natürlich alles perfekt absolviert, wie es sich gehört! Auf dem Hof muss ich immer wieder für Ordnung sorgen, mal muss ich mich mit Ratten anlegen und letztens sogar mit einem Mader. Kein Problem für mich, alle weg..... Im November 2022 bin ich das letzte Mal Vater geworden. Frauchen sagt: "Nun gehst du in Rente, mein lieber Fiete." Hm, sie fragt mich gar nicht, ob mir das gefällt. Ich habe doch die Brezel so lieb! Da glaube ich, ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Ich werde euch berichten.....

135.jpg

Ich bin die Margarethe vom Hof Löwenzahn   

Vater: Arras vom Sälberg

Mutter: Elly vom Hof Löwenzahn

Züchterin: Gabriele Griem

Geboren am *26.02.2020  mit meinen Geschwistern Martha, Mervin und Michel hatte ich eine wunderbare Welpenzeit. Ich konnte tun und lassen, was ich wollte. Irgendwann ging es los mit an- der-Leine-gehen, finde ich bis heute nicht toll. Was ich absolut mag - SPORT! Deshalb hat mich Ines, unsere Nachbarin, auch die Sportliche getauft. Den Ball, ich liebe den Ball. Am liebsten wenn er weit fliegt. Und Schwimmen. Ich könnte den ganzen Tag im Wasser bleiben und schwimmen. Manchmal hat Frauchen Angst, dass ich keine Kraft mehr habe und es nicht zurück schaffe. Aber der Schweriner See ist so schön, die Ostsee auch. Zu meinem Frauchen habe ich ein ganz enges Verhältnis, schmusen ist nicht so mein Ding, ich bin ja Sportlerin! 2022 bin ich das 1. Mal Mutter geworden. Danach war ich die Königin Margarethe, fast so ähnlich wie Königin Margrethe von Dänemark. Natürlich habe ich mich auch so benommen als Mutter. Da musste Frauchen mal öfters mithelfen, schließlich haben die Königinnen ja ihre Zofen, oder? So, jetzt widme ich mich erstmal wieder dem Sport und freue mich auf einen warmen Sommer zum Schwimmen.....

32.jpg

Ich bin derTeam Dannemann´s Thorbjørn DK "Tobi"  

Vater: Moustgaard Bobo (DK)

Mutter: Nydningen's Kaekke Barbie (DK)

Züchterin: Rikke Dannemann Jørgensen aus Dänemark

Geboren am *14.11.2016 in Dänemark, wohne ich nun seit dem 05.07.2020 bei Frauchen, hier auf dem Hof. Sie ist inzwischen meine 4. Besitzerin und sie sagt mir immer, wenn ich so piepse: Thobi, hör auf zu piepsen, du brauchst keine Angst zu haben, ich gebe dich nicht weg." Und dann bin ich beruhigt. Hier ist immer was los, zum Glück, sonst wird mir langweilig. Am liebsten buddle ich, deshalb nennt Herrchen mich auch "Buddelflink". Ich bin so im Fieber, dass ich gar nicht merke, dass meine Augen schon etwas wund sind. Dann darf ich erstmal nicht mehr buddeln. Es gibt ja noch andere Sachen. Zum Beispiel Springen! Ich bin nämlich der, der am höchsten von allen springen kann. Am Fahrrad laufe ich sehr, sehr gerne. Frauchen kennt schöne Orte, wo wir dann auch kurz verweilen. Oft ist sie diejenige, die mehr aus der Puste ist, obwohl sie nicht einmal laufen muss. Komisch! Ich bin ein ganz fröhlicher Rüde, habe immer gute Laune. Ab und an geht Fiete mit erhobener Rute an mir vorbei - in Zeitlupe. Sieht ganz merkwürdig aus. Ich glaube, er denkt dann immer, er ist etwas besseres. Mir egal. Letztes Jahr auf der Ausstellung in Ebern bin ich Bayernsieger geworden und durfte dann auch kurz ins Hotelbett, das war toll. Dieses Jahr werde ich mit Margarethe noch Nachkommen zeugen, die Nellie, Neele, Nora, der Noel und Noah sind uns so gut gelungen, dass noch so einige Danskyfreunde auf einen Welpen warten. Also Leute, ich muss mal schauen, wo Margarethe steckt.....

35.jpg

Ich bin die LavSchune Z. Beatrix "Trixi"  

Vater: Mr. Bu (DK)

Mutter: LavSchune Qitje

Züchterin: Marion Lesgjan

Geboren am *09.02.2018 wurde ich im Welpenalter von Frauchen gekauft. Schnell merkte Frauchen, dass Herrchen sich unendlich in mich verliebt hatte und schenkte mich, "Königin" Beatrix

an Herrchen. Seitdem sind Herrchen und ich unzertrennlich und ich bin für immer seine Königin. Manchmal tut mir Frauchen auch ein bisschen leid, aber ich höre nun mal nur auf Herrchen. Außer es gibt ein Leckerli. Ich habe auch schon Welpen bekommen. Amalie kommt uns oft besuchen oder Frauchen fährt zu Sabine und Uwe, bei denen sie wohnt. Wir sehen uns sehr ähnlich und die Menschen sagen über uns, dass sich unser Verhalten auch  sehr stark ähnelt. Ich kann mich auch an Nannette aus der Schweiz erinnern, sie hat den Arik (Harlekin) gekauft und Silke und Bernd haben Charlie gekauft. Sie hatten damals Akim als Welpen bekommen, aus dem 1. Wurf von Hof Löwenzahn! Carlotta Bille fällt mir auch noch ein. Bei Bille ergab sich der Verdacht, das sie eventuell schon im Welpenalter mal mit Rauschmittel (Scherz) in Berührung gekommen ist. Sie benahm sich oft so. Frauchen steht mit Kerstin und Ole in engem Kontakt und sie wollten eine Selbsthilfegruppe gründen. Sie lachten und scherzten dann über die Bilder von Bille. Aber jetzt ist Ruhe, Bille ist jetzt von ab. Ja, wir Dankys können richtige Clowns sein. Ich aber muss jetzt wieder mit Herrchen ins Büro, er hat gerufen und ich flitze...... 

41.jpg

Ich bin die Brezel Dansky von den Paderquellen 

Vater: Team Dannemanns Thorbjørn (DK)

Mutter: LavSchune Zuni

Züchter: Andrea und Martin Schütt

Geboren am *25.03.2021 in Paderborn, lebe ich seit dem 05.06.2021 auf dem Hof Löwenzahn. Ich weiß genau, dass mich mein Frauchen unendlich lieb hat. Ich kann euch auch nicht genau sagen warum ich so gerne stiften gehe und sich dadurch Frauchen so sorgen muss um mich. Aber ich kann nicht anders. Wenn ich einen Vogel, einen Hasen oder ein Reh sehe, dann muss ich... Ich glaube ich habe das etwas übertrieben. Jetzt darf ich nur noch mit so einer langen Schleppleine laufen und so ein Gerät bekomme ich auch noch an mein Geschirr! (GPS) Ich bin auch diejenige, die allen Bescheid gibt, wenn ich etwas in der Ferne sehe. Dann laufen die anderen los, aber nur kurz und sind wieder zurück. Ich bin da ausdauernder. Auf der anderen Seite bin ich eine ganz verschmuste Hündin. Gerne liege ich mit Frauchen auf der Couch. Dann zuppel ich solange hin und her, bis ich genau neben Frauchen auf dem Rücken liege und ganz dicht an ihrem Gesicht. Ich liebe es. Mit meiner Tochter Onja fahre ich im April zur Ausstellung. Ich kann ihr da ja schon helfen, manchmal läuft sie noch nicht so gut an der Vorführleine. Also bin ich für sie da und vielleicht laufe ich ja auch nicht mehr weg...

20230514_175408.jpg

Ich bin die Onja vom Hof Löwenzahn

Vater: Arras vom Sälberg

Mutter: Brezel Dansky von den Paderquellen

Züchter: Gabriele und Thomas Griem

Geboren am *18.11.2022 wartet nun der 1. Frühling in meinem Leben auf mich. Ich bin schon ganz gespannt. Ich bin der erste gelb/weiße Dansky auf dem Hof. Frauchen und Herrchen sind ganz vernarrt in mich. Sie sagen immer, ich bin so ausgeglichen und ruhig, ganz anders, als die anderen Welpen waren. Nun fahre ich bald zu meiner ersten Ausstellung, zum Babychampionat. Na mal sehen, was dort los ist. Wir fahren mit dem Wohnwagen bis nach Bad Salzhausen. Danach darf ich wieder im Stroh toben, mit der Katze spielen oder einfach mit Brezel buddeln bis in die Abendstunden. Ich habe gehört, es kommt im Mai noch ein neuer Rüde. Er heißt Paddy und ist auch gelb/weiß. Er kommt aus Dänemark und soll für neues Blut sorgen. Was immer das heißen mag.... Ich kann es kaum erwarten....

Ich bin der Adorastars Nutty Professor "Paddy"

Vater: Adorastars Jingle all the way

Mutter: Adorastars Ice ice baby

Züchter: Kristina Kristiansen (DK)

Geboren am *05.02.2023 in Dänemark wartete ich zusammen mit meiner Züchterin, meinen Eltern, Großeltern und meiner Schwester Nice Cosy auf der European Dog Show in Herning/DK auf mein neues Frauchen. Trotz der vielen Hunde hat sie mich schnell gefunden, sie gab mir einen dicken Kuss und es war um mich geschehen. Von diesem Tag an lebe ich nun zusammen mit 6 weiteren Dansky's auf dem Hof Löwenzahn. Sie sagt über mich, dass ich nicht gerne unterwürfig bin. Ich wollte keinem meine Zähne zeigen. Daher wurde jeden Tag mit mir geübt. Ich konnte es schon nicht mehr hören! "Paddy, Zähne zeigen." Naja, irgendwann habe ich nachgegeben, gab dann ja auch ein Leckerli. Auf meiner ersten Hundeausstellung am 20.08.2023 in Bad Salzhausen hat das Zähne zeigen super geklappt und der französische Richter, sowie die Richterin aus Großbritannien waren mit mir so zufrieden, dass ich die Bewertung "vielversprechender Rüde" erhielt. Jetzt aber tobe ich wieder fröhlich umher und Frauchen sagt zu mir ganz oft: "Paddy, du machst deinem Namen 'verrückter Professor' alle Ehre." Manchmal merke ich es selbst. Aber es macht einfach richtig Spaß verrückt zu sein auf Hof Löwenzahn.

20230725_181315.jpg
bottom of page